Telefon: 02131 58031

E-Mail: info@poertzgen.de

Logo

Seit 1910

Aktuelles

Liebe Weinfreunde,

 
der Herbst ist für Weinfreunde eine besondere Jahreszeit. Spätestens mit dem Abschluss der Weinlese richtet sich der Blick jetzt auf den 2020er Jahrgang. Während die Traubenmenge in diesem Jahr im Großen und Ganzen als durchschnittlich eingeschätzt wird, verspricht die Qualität der Ernte in den meisten deutschen und europäischen Anbaugebieten schon jetzt Weine von hoher bis sehr hoher Qualität.

Zu den allerersten Weinen des neuen Jahrgangs gehört traditionell der italienische Rotwein Novello („der Neue“), der bereits sechs Wochen nach der Lese zum Verkauf bereit ist und ab November in der Weinhandlung MICHAEL POERTZGEN erhältlich sein wird. Dort gibt es eben dem Novello zahlreiche neue und neu entdeckte Tropfen, etwa Grau-, Weiß- und Spätburgunder des Weinguts Dr. Heger vom Kaiserstuhl, eleganten Riesling und Pinot Blanc vom Weingut Cantzheim an der Saar, Appenzeller Single Malt Whisky, Gins und Cidre von Christian Drouin, den Grevenbroicher Wermut „Châvi“, Limoncello nach sizilianischem Rezept und vieles mehr.

Selbstverständlich umfasst das Sortiment auch weiterhin alle Klassiker und Lieblingsweine, denn wenn die Tage immer kürzer werden, kommt wieder die Zeit der kräftigeren Rot- und Weißweine, der Obstbrände, Liköre, Portweine, der Sekte, Crémants und Champagner und vor allem die Zeit der Geschenke, Festessen und Feiertage.

Leider können die beliebten Weinproben weiterhin auf absehbare Zeit nicht stattfinden. Wir wollen jedes vermeidbare Gesundheitsrisiko vermeiden, so gern wir auch unsere Kunden zu uns einladen und Ihnen Weine vor Ort vorstellen würden.

Wenn Sie zu uns kommen, werden Sie feststellen, dass wir den Verkauf etwas anders als bisher organisiert haben:

Der Ein- und Ausgang erfolgt jetzt durch die große Metalltür rechts von der bisher benutzten Glastür – bitte zögern Sie nicht zu klingeln, wenn die Tür geschlossen ist.

Drinnen müssen Sie und wir angesichts gesetzlicher bzw. behördlicher Anordnung eine Mund-Nasen-Maske tragen – wir werden uns trotzdem erkennen!

Damit die Anzahl der Personen drinnen nicht zu groß wird, müssen wir Sie gegebenenfalls bitten, einen Moment draußen zu warten (überdachte Rampe, Rauchen ist dort erlaubt).

Drinnen erkennen Sie – durch rot-weiße Markierungen gekennzeichnet – den Kundenbereich, der zu Ihrem und unserem Schutz vom Mitarbeiterbereich getrennt ist.

Im vorübergehenden „neuen“ Verkaufsraum – dort wo sonst die Weinprobe stattfindet – sehen Sie platzbedingt nur eine Auswahl unserer Weine, Sekte, Champagner und Spirituosen. Wenn Sie Ihren Lieblingswein vermissen, sprechen Sie uns an – wir holen Ihnen alles gern aus dem Lager.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Probieren bei uns vor Ort im Moment leider nicht möglich ist.

Barzahlungen sind grundsätzlich bis auf Weiteres wieder möglich, ebenso Zahlungen mit EC-Karte. Wenn Sie in unserer Kartei registriert sind, schicken wir Ihnen gern auch eine Rechnung per Email oder Post.

Sie verlassen das Geschäft wieder durch die Metalltür, idealerweise in Richtung der Treppe links, damit auf der Rampe so weit wie möglich eine „Einbahnstraße“ ist.

Nach wie vor freuen wir uns aber auch sehr, wenn Sie uns Ihre Bestellung telefonisch, per Fax oder Email übermitteln. Bitte geben Sie in jedem Fall eine Telefonnummer an, unter der wir Sie zurückrufen können.

Bei Fragen können Sie uns gern anrufen.

Wir verbleiben wieder mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen für gute Gesundheit für Sie und alle Ihre Lieben,

Das ganze Team
der Weinhandlung POERTZGEN